Familienferien – Planung und Checkliste

Andreas Räber

Der nächste Urlaub steht vor der Tür und neben allgemeiner Vorfreude beschäftigt Familien meist auch eine Vielzahl an Fragen: Wohin soll die Reise gehen? Erholungs-, Abenteuer,- oder Kultururlaub? Wohnen im Hotel oder doch lieber Air BnB? Und ganz wichtig: Werden bei der geplanten Reise sowohl Eltern als auch Kinder auf ihre Kosten kommen?

In diesem Artikel erhalten Sie eine Übersicht, was für Familienferien wichtig ist sowie eine Checkliste aller Dinge, die in keinem Reisegepäck fehlen sollten. Damit der Urlaub im wahrsten Sinne des Wortes ein «Spass für die ganze Familie wird».

Familien Ferien: Gut vorbereitet sein - Checkliste

Auf die richtige Planung kommt es an

Auch wenn es nicht immer einfach ist: Bei Familienferien sollten die Interessen aller Familienmitglieder berücksichtigt werden.

Während für Kinder im Urlaub meist Vergnügen und «Action» im Vordergrund stehen, wollen Eltern sich oft einfach nur erholen oder sind an kulturellen Erfahrungen interessiert. Daher sollte schon im Vorhinein abgeklärt werden, ob der ausgewählte Urlaubsort auch Unterhaltungsmöglichkeiten für alle Familienmitglieder bietet.

Dies schliesst auch die Frage nach dem Wohnort mit ein. Viele Hotels und Pauschalreiseanbieter inkludieren Services wie Kinderbetreuung in ihren Angeboten.

Besonders geeignet sind natürlich Urlaubsorte, die explizit für Familien geeignet sind und in denen es z.B. auch besonders kinderfreundliche Museen oder Restaurants gibt.

Was sollte ins Gepäck?

Wer die Familienreise so sorgfältig wie möglich plant, vermeidet nervenaufreibende Situationen. Diese Dinge sollten in jedem Gepäck mit dabei sein.

Dokumente

Natürlich sollten auf jeden Fall wichtige Dokumente wie Reisepässe aller Mitreisenden, Versicherungsausweise sowie Impfpässe mit ins Gepäck. Jedes Familienmitglied sollte zudem die Kontaktinformationen der anderen Mitglieder sowie Hotelanschrift und Notfallnummern immer dabei haben.

Kleidung

Informieren Sie sich vor dem Zusammenstellen der Kleidung über die aktuelle Wetterlage in Ihrer Ferienregion. Breiten Sie dann alles, was Sie mitnehmen möchten, auf dem Boden aus und unterziehen Sie die Kleider einer kritischen Prüfung: Was wird wirklich benötigt?

Tipp: Durch das Zusammenrollen einzelner Kleidungsstücke sparen Sie Platz und die Kleider werden nicht so stark zerknittert. Besonders praktisch sind sogenannte Packwürfel, die einzeln befüllt werden können. So bleibt die Ordnung erhalten, auch wenn Sie zwischendurch ein bestimmtes Stück aus dem Koffer holen müssen.

Denken Sie auch an festes Schuhwerk, falls Wanderungen unternommen werden sollen.

Für die Reise mit Kindern denken Sie an UV-feste Kleidung sowie Schwimmflügel und Schwimmwindeln.

Hygiene + Reiseapotheke

Dinge wie Zahnbürste, Shampoo etc. sind selbstverständlich. In die Reiseapotheke sollten in jedem Fall Desinfektionsspray, Pflaster/Verbände, Salben, Insektenspray und natürlich Sonnencreme, je nachdem, wohin die Reise geht. Erkundigen Sie sich ausserdem über die medizinische Versorgung in Ihrer Reisedestination und ob eine erhöhte Gefahr der Ansteckung mit bestimmten Krankheiten besteht.

Unterhaltung für Kinder

Je nach Art der Urlaubsgestaltung kann es Kindern im Urlaub schnell langweilig werden. Damit das nicht passiert, empfiehlt es sich, als Eltern einige Unterhaltungsmöglichkeiten wie z.B. Spielsachen, Kartenspiele oder Malsachen mitzunehmen.

Auch Lieblingskuscheltiere und unterhaltsame Musik, Hörspiele oder Filme sollten mit ins Gepäck. Trotzdem gilt es hier nicht zu viel mitzunehmen und ein gesundes Verständnis dafür zu entwickeln, welche Dinge wirklich benötigt werden und was überflüssig ist.

Handgepäck

Ins Handgepäck sollte alles, was ständig griffbereit sein muss. Dazu gehören Getränke und Snacks, Ersatzkleidung, Taschentücher und Desinfektionsspray oder Handreiniger sowie einige Spielsachen. Bei der Reise mit Kleinkindern sollte zudem an Windeln, Schnuller und Trinkfläschchen gedacht werden. Tipp: Ohropax und Schlafmaske im Handgepäck helfen bei der Entspannung während des Fluges oder der Fahrt.

Eltern sollten beim Urlaub mit Kindern nicht dieselbe Entspannung erwarten, die ein Urlaub zu zweit bietet. Ob Transport, Unterhaltungsprogramm oder Ernährung: Ferien mit Kindern können auch mal anstrengend und nervenaufreibend sein.

Mit durchdachter Planung und sorgfältiger Vorbereitung steht einem erinnerungswürdigen Familienurlaub jedoch nichts im Wege. Gute Reise!


Werbung

Familienferien – Planung und Checkliste

Christliches Familienhotel Paladina, Pura, Tessin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.